Skip to Store Area:

Image: Idea go / FreeDigitalPhotos.net

moebel-partner

Holzpflege Tipps


Geöltes Holz

Abhängig von der Sonneneinstrahlung sollte geöltes Holz mindestens einmal pro Jahr behandelt werden. Dabei ist besonders zu beachten, dass das Holz zuerst mit den entsprechenden Reinigungsmitteln gesäubert wird, damit die Oberfläche staubfrei ist. Wenn das Holz nach der Reinigung wieder trocken ist, sollte die Ölbehandlung im Schatten erfolgen. Idealerweise nützen Sie die Möbel erst am nächsten Tag, damit das Öl tief in das Holz eindringen kann.

Bangkirai-Holz ändert durch Sonneneinstrahlung und Regenwetter im Laufe der Zeit seine Farbe und bekommt eine silbrig schimmernde Patina. Um dem entgegenzuwirken, können Sie die Bangkirai-Möbel mit den entsprechenden Pflegeprodukten behandeln, um den ursprünglichen braunen Naturholzton zu erhalten. Je nach Sonneneinstrahlung und Witterung sollte diese Ölpflege mindestens einmal pro Jahr durchgeführt werden. Grundsätzlich empfiehlt es sich in jedem Fall, einmal jährlich eine Oberflächen-Grundreinigung mit speziellen Holzreinigern durchzuführen, um die Holzoberfläche von umweltbedingten Verschmutzungen zu säubern.

Polster und Kissen für die Gartenmöbel

Sitzkissen und Polster machen das Sitzvergnügen noch gemütlicher. Grundsätzlich sollte man Sitzkissen und Polster im Trockenen aufbewahren. Bei der Reinigung sind die Hersteller-Angaben zu beachten. Um die Polster von Staub zu befreien, können Sie diese problemlos saugen oder abbürsten.

So sollten Ihre Möbel überwintern

Verwahren Sie Ihre Gartenmöbel in der kalten Jahreszeit an einem witterungsgeschützten Ort auf oder verwenden Sie eine passende Schutzhülle, um so die Lebensdauer zu verlängern und den Reinigungs- sowie Pflegeaufwand nach der Überwinterung zu minimieren.

Bei der Verwendung von Schutzhüllen ist besonders darauf zu achten, dass eine Luftzirkulation unterhalb der Schutzhülle möglich ist. Die Schutzhülle sollte nie bis ganz zum Boden hinunter reichen. Besonders bei Holzmöbeln muss sichergestellt werden, dass das Holz atmen kann. Verwenden Sie für Tische Distanzhalter, damit die Schutzhülle nicht großflächig und damit luftdicht auf der Tischplatte aufliegt. Wir empfehlen speziell widerstandsfähige Schutzhüllen für Gartenmöbel, die auch bei starker Sonneneinstrahlung oder Kälte den optimalen Schutz bieten.

Fragen sie unsere Experten: